Horror-Metal mit Menschenfresser & Document 6 & Godmachine

Rockkonzert
Datum: 2. Februar 2019 20:00

Veranstaltungsort: Rockheaven  |  Stadt: Aldenhoven, Deutschland

Horror-Metal mit Menschenfresser
Special Guest: Document 6 und Godmachine
Einlaß: 20:00 Uhr, Beginn 21:00 Uhr
Eintritt: VVK: € 8,- / AK: € 10,-



Menschenfresser (Horror Metal):
wurde im Jahr 2006 von Christian Knechtel(Gitarre) und Holger Rodammer(Gesang und Schlagzeug) gegründet. Mit Hilfe anderer Musiker nahm die Band 2010 ihre erste Single CD „eßt mich“ im Alister Studio auf. Die auf 100 Stück limitierte Scheibe verkaufte sich nach nur wenigen Tagen aus.
Durch die sehr positiven Resonanzen dieser CD entschloß sich die deutschsprachige Band einen kompletten Longplayer namens Moorgott herauszubringen.
Dieser wurde ebenfalls 2010 veröffentlicht.
Mehrere hunderte CD´s konnte die Band in kürzester Zeit absetzen.
Bald kamen die ersten Anfragen nach Livekonzerten und Merchandisingprodukten . Durch den weltweiten Verkauf von CD´s, Shirts und vielen weiteren Fanartikeln konnte sich die Band eine weitere CD finanzieren. Dieser Tonträger(2012) wurde im damaligen Loopmatics Studio aufgenommen und trägt den gleichen Namen wie die Band selbst.
Seit dieser CD hat die Band ein weiteres festes Bandmitglied namens Carsten Stehle(Bass).
Die Bemusterung der Tonträger in der Fachpresse vielen für das Trio äußerst positiv aus. Noch immer befindet sich die Band auf der Suche eines geeigneten Plattenlabels.
Am 1.7.2014 ist die neue CD "Der Nachzehrer" erschienen, das Album ist auch als limitierte Metal Box(Horror Metal Box) erhältlich.
Das Album wird über G.U.C und Metal-Store 24 vertrieben. Das Cover wurde wieder von Tom Sullivan gestaltet.
Die Aufnahmen und Video dreh zum Lied "Der Nachzehrer"fanden im Martin Ehlert Publishing Studio statt.
Am 12.7.2015 entschloss sich Carsten Stehle aus persönlischen Gründen die Band zuverlassen. Als Ersatz.-Bassist springt Matthias Faß (Task Force Beer,Katatonie,GUTTER DOGS) ein.Live-Shows sind sicher.

Document 6:
kommt vom sechsten Dokument des Dresdner Kodex das die Existenz von Ah Puch in der Maya Kultur beschreibt.
Der Dresdner Kodex ist das älteste und wichtigste Buch der Mayakultur.
Ah puch (auch Ah ouh puc genannt) war ein Dämon der Maya, der gemeinhin als Skelett mit Krokodilrücken dargestellt wurde.
Er war der Dämon der Zerstörung und galt unter dem Namen Uac mitun ahau auch als „Herr der sechs Höllen“.
Begleitet wurde Ah puch von einem Hund (als Zeichen der Loyalität) und dem Moan-Vogel (einem eulenähnlichem mythischem Wolkendämon als Zeichen des Wissens)
Die 6 Höllen werden nicht wie heute üblich als Ort, mehr als Geistes- oder Seelenzustand verstanden, in welchem das Opfer alle Ungerechtigkeit und Grausamkeit nicht mehr verdrängen kann sondern wahrhaftig und total erkennt, versteht und spürt.
Dadurch erleiden die Opfer unendliche Qualen bis in alle Ewigkeit.

Godmachine:
Sind den Besuchern des Rockheavens ja bereits bekannt…
Sie haben sich bereit erklärt, an diesem Abend den Opener zu machen und das Publikum so richtig auf die anderen beiden Bands einzustimmen…

 

Telefon
02451/9400244
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Adresse
Geilenkirchener Str. 1b
52457 Aldenhoven, Deutschland

 

Karte


 

Alle Daten


  • 2. Februar 2019 20:00

Powered by iCagenda